Zum Inhalt springen
Presseinformation

PORR Adventure-Camp

Wien, 06. August 2019 – Häufig stellt die Ferienzeit für berufstätige Eltern eine große Herausforderung dar: Wo findet man passende Betreuungs- und Unterhaltungsangebote für die Sommermonate? Und wie beschäftigt man seine Kinder dabei sinnvoll? Mit dem Adventure-Camp hat die PORR auch heuer wieder ein Erlebniscamp der Extraklasse organisiert. Das Angebot greift PORR Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der schulfreien Zeit unter die Arme und bietet Kindern und Jugendlichen einen spaßigen Zeitvertreib. Gerade für die Älteren, die kurz vor Schulabschluss stehen, ist das Adventure-Camp eine spannende Möglichkeit Einblicke in die Baubranche zu erlangen und individuelle Erfahrungen für die eigene Berufswahl zu sammeln.

Kinder auf einer Baustelle
PORR Adventure-Camp. Bitte beachten Sie das Copyright. © Astrid Knie

„Eine ausgewogene Work-Family-Balance ist uns ein großes Anliegen. Mit We@PORR haben wir 2016 eine ganz besondere Initiative ins Leben gerufen, die im Zeichen der sich wandelnden Anforderungen der Arbeitswelt sowie der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf steht. Genau diese Thematik gehen wir gleich auf mehreren Ebenen an: Im Zuge des Adventure-Camps bieten wir den Kindern unserer PORRianerinnen und PORRianer umfassende Betreuungsangebote, Workshops und Sport-Möglichkeiten an. Das Erlebniscamp war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg“, freut sich Karl-Heinz Strauss, CEO der PORR.

Betreten der Baustelle erwünscht

Über 70 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis vierzehn Jahren reisten heuer gemeinsam nach Seeboden am Millstätter See und verbrachten im Sportresort Hotel Royal X eine aufregende Zeit. Zwischen dem 21. Juli und 2. August diesen Jahres fanden die zwei Adventure-Camp Wochen statt. Kinder und Jugendliche konnten dabei das Leben auf der Baustelle hautnah kennenlernen – vom Baggern bis hin zum Fahren mit der Walze. Im Rahmen des letztjährigen Camps wurde ein Miniatur-Haus errichtet, welches heuer um eine mit Pflastersteinen gesetzte Zufahrt erweitert wurde. Darüber hinaus haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam ein Insektenhotel gebaut, welches Bienen, Marienkäfern und anderen natürlichen Schädlingsbekämpfern einen wetterfesten Unterschlupf und passende Nistmöglichkeiten bietet.

3D gibt’s nicht nur im Kino

Neben klassischer Bau-Action gab es des Weiteren eine Station mit 3D-Brillen, die den Kindern und Jugendlichen das Thema Digitalisierung der Baubranche nähe brachte und die zukünftigen Methoden der Baubranche zeigte. Auch die Arbeitssicherheit war vertreten und legte den Fokus auf Aspekte wie die richtige Körperhaltung beim Heben oder die perfekte Ausrüstung auf der Baustelle. Da auch Nachhaltigkeit bei der PORR einen wichtigen Stellenwert hat, wurden beim Adventure-Camp auf die Verwendung von Recycling-Materialien geachtet und im „rangerlab – wertvolles wasser“ gemeinsam die Wunderwelt der Hohen Tauern entdeckt. Ziel war es, junge Menschen auf spielerischen Weg für die Themen Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Umweltschutz zu sensibilisieren.

Medien

Hier finden Sie alle Materialien zu dieser Presseinformation. Und wenn Sie zusätzliche Fragen haben? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns, Ihnen Antworten zu liefern.

Ansprechpartner
Cornelia HarlacherKonzernsprecherin