Zum Inhalt springen
Presseinformation

PORR setzt sich für gerechtere Bildungschancen ein

Wien, 04. März 2019 – Anlässlich einer Initiative von Teach For Austria gestaltete PORR CEO Karl-Heinz Strauss eine interaktive Unterrichtsstunde an der Wiener Dr. Bruno Kreisky Schule. Die PORR hat die Unterrichtsstunde unter das Motto „Mathematik in der Arbeitswelt“ gestellt, um Bewusstsein für die tragende Rolle der Mathematik in der zunehmend digitalisierten Baubranche zu schaffen.

Karl Heinz Strauss bei TeachForAustria 1 CopyrightTeachForAustria

Digitale Technologien und Innovationen verändern unsere Welt. Der digitale Kulturwandel beeinflusst dabei nicht nur die Art und Weise, wie wir zusammen leben, sondern auch wie wir zusammen arbeiten. In der Bauwirtschaft sind die Folgen der Digitalisierung bereits Realität. Bedingt durch immer komplexere Arbeitsabläufe und den Einsatz von Digitaltechnologien steigen die Anforderungsprofile an die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Doch nur, wenn wir es schaffen, dass unsere Kinder sich bereits heute für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik (MINT) interessieren, haben diese auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft glänzende Zukunftsaussichten.

PORR CEO als Lehrer für eine Stunde

Um die Schülerinnern und Schüler der Klasse 4D an der Dr. Bruno Kreisky Schule in Hinblick auf die MINT-Fächer sowie die damit verbundenen Berufschancen zu sensibilisieren, hat Karl-Heinz Strauss am 25. Februar eine interaktive Mathematikstunde abgehalten. Neben einem persönlichen Lebenslauf und spannenden Einblicken in die Baubranche der Zukunft hat Strauss den Kindern praktische Tipps für die eigene Zukunft mitgegeben. „Warum hat sich auf den Baustellen in den letzten Jahren so viel geändert?“ und „Wozu braucht man Mathematik auf der Baustelle?“ Das sind nur einige Fragen, die während der Schulstunde besprochen wurden und bei den Schülerinnen und Schülern auf reges Interesse stießen.

„Ich freue mich sehr, dass ich den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Teach For Austria-Woche Einblicke in die Baubranche präsentieren durfte. Die Aktionswoche ist nicht nur ein tolles Erlebnis für die Vortragenden, sondern bietet den Schülerinnen und Schülern einen echten Mehrwert“, so Karl-Heinz Strauss, PORR CEO. „Wirtschaft, Politik und Bildungseinrichtungen müssen altbewährte Verhaltensmuster und Verfahrensweisen im engen Schulterschluss neu überdenken. Nur so können wir Bildungschancen gerechter gestalten und sicherstellen, dass wir den Talenten von morgen eine selbstbestimmte Zukunft ermöglichen.“

Österreichische Initiative, um Lebenswege zu verändern

Teach For Austria ist eine österreichische Bildungsinitiative, deren Ziel es ist, dass 2050 jedes Kind die Chance auf einen erfolgreichen Bildungsweg hat – egal wie viel Geld, welchen Hintergrund oder Bildungsabschluss seine Eltern haben. Kern der Arbeit von Teach For Austria ist das sogenannte Fellowprogramm. Dieses zweijährige Leadership-Programm bringt besonders engagierte Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen unterschiedlichster Fachrichtungen als Vollzeit-Lehrkräfte an herausfordernde Schulen, wo sie vor allem Kinder und Jugendliche aus sozio-ökonomisch benachteiligten Familien unterrichten. Aktuell erreichen knapp 170 Teach For Austria Fellows und Alumni an Mittelschulen und Polytechnischen Schulen in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich mehr als 17.000 Schülerinnen und Schüler. 

Medien

Hier finden Sie alle Materialien zu dieser Presseinformation. Und wenn Sie zusätzliche Fragen haben? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns, Ihnen Antworten zu liefern.

Ansprechpartner
Milena IovevaKonzernsprecherin