Zum Inhalt springen

Brückenabdichtungen Hauptbahnhof Wien

Brückenabdichtungen Hauptbahnhof Wien: Perspektivischer Blick auf eine Brückenfläche, auf der bereits die bituminöse Abdichtung aufgebracht wurde
Daten und Fakten
Firma IAT GmbH
Auftraggeber I + R GmbH
Stadt/Land Wien - Österreich
Projektart Abdichtung
Bauzeit 03.2011 - 12.2014

Maximale Zuverlässigkeit für den neuen Verkehrsknoten

Der im März 2011 eingegangene Auftrag umfasste die Brückenabdichtungsarbeiten für Baulos 2 des neuen Wiener Hauptbahnhofs nach den Vorgaben der RVS (Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen) in vier Bauphasen. Dabei mussten auf einer Gesamtfläche von 24.000 m² die Betonoberfläche vorbereitet, eine Reaktionsharz-Grundierung aufgebracht und eine zweilagige bituminöse Abdichtung hergestellt werden.

Zusätzlich waren Fahrbahnübergangskonstruktionen mit einer Gesamtlänge von 1,0 km in die Abdichtung einzubinden. Besondere Herausforderung war bei diesem Projekt die notwendige Aufrechterhaltung des Bahn- und Straßenbahnbetriebs sowie des laufenden motorisierten Verkehrs. Aus diesem Grund mussten die Abdichtungsarbeiten an den meisten der zehn Objekte in bis zu vier Abschnitte unterteilt werden.