Zum Inhalt springen

Generalsanierung der Piste 16/34 am Flughafen Wien-Schwechat

Foto: Pistensanierung Flughafen Wien: Beleuchtete Baufahrzeuge am Flugfeld vor dunklem Nachthimmel
Daten und Fakten
Firma TEERAG-ASDAG in Arbeitsgemeinschaft
Auftraggeber Flughafen Wien AG
Stadt/Land Wien - Österreich
Projektart Flughafenbau
Bauzeit 04.2013 - 05.2013

Anspruchsvolle Sanierung unter enormem Zeitdruck

Eines der zahlreichen Projekte der PORR für den Flughafen Wien bestand in der Sanierung der Deck- und Tragschicht sowie der Schulterverbesserung der Piste 16/34.
 
Die Baumaßnahmen waren für den Zeitraum April bis Ende Mai 2013 vorgesehen und mussten in 25 Nächten zwischen 21:00 Uhr und 07:00 Uhr sowie an mehreren Wochenenden von Freitag 21:00 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr durchgeführt werden. Qualitative Vorgabe war es, eine Pistenoberfläche ohne Naht herzustellen.

Der enorme Zeitdruck stellte eine große Herausforderung für die ausführende Arbeitsgemeinschaft und alle weiteren Beteiligten dar, da die tägliche Pistenfreigabe um 07:00 Uhr gewährleistet sein musste. Zudem erforderten die Größe des Projekts, die Gleichzeitigkeit der Arbeiten und die großen Mengen Materials die exakte Einteilung und Abstimmung der Geräte. 

Das Projekt beinhaltete folgende Maßnahmen:

  • Trag- und Deckschichtsanierung der Piste 16/34
  • Schulterverbesserung der Piste 16/34
  • Trag- und Deckschichtsanierung einzelner Rollwege
  • Verbreiterung einzelner Rollwege des Pistensystems 16/34
  • Erneuerung der Pistenverkabelung
  • Verbesserung der Befeuerungstechnik