Zum Inhalt springen

Recyclingwerk Himberg

Foto: Recyclingwerk Himberg: Luftbild einer weitläufigen Werksanlage mit Hallen und Lagerstätten für nach Sorten getrennte Baurestmassen
Daten und Fakten
Firma Prajo-Böhm Recycling GmbH
Auftraggeber Diverse
Stadt/Land Himberg - Österreich
Projektart Abfallmanagement
Bauzeit 10.2013 - laufend

Hoch begehrte Qualität

Im Baustoffrecyclingwerk Himberg werden jährlich zwischen 350.000 und 400.000 t Baurestmassen unterschiedlichsten Ursprungs verarbeitet. Betrieben wird die Anlage von der Prajo-Böhm Recycling GmbH, einem Tochterunternehmen der PORR Umwelttechnik GmbH. 

Die im Werk hergestellten Recyclingbaustoffe weisen hohe Qualität auf und sind begehrte Rohstoffe. Eingesetzt werden sie unter anderem bei Tragschichten im Straßenbau, bei Hinterfüllungen im Hochbau, bei Pflasterbettungen, im Feld- und Forstwegebau und in vielen anderen Anwendungsgebieten.