Zum Inhalt springen

Stabilisierung von Abfällen

Foto: Stabilisierungsanlage: mit grüner Farbe gestrichene Industrieanlage mit Silos und zwei Gebäuden, die über Förderbänder miteinander verbunden sind
Daten und Fakten
Firma ABW Abbruch-, Boden- und Wasserreinigungsgesellschaft m.b.H.
Auftraggeber Diverse Auftraggeber
Stadt/Land Wien - Österreich
Projektart Abfallmanagement
Leistungszeitraum 02.1999 - laufend
Ansprechpartner Gerhard Honzik

Mit Sicherheit gut deponiert

Aufgabe der Stabilisierungsanlage der PORR Tochter ABW GmbH ist die effiziente Aufbereitung von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen. Die Problemstoffe sollen nachhaltig und sicher deponiert oder verbrannt werden können.

Mit Hilfe von Stabilisierungsverfahren gemäß DVO 2008 werden in der Anlage dazu feste Abfälle mit hydraulischen oder latent hydraulischen Bindemitteln behandelt. 


Schüttfähige Abfälle gelangen von einem Zwischenlager auf gekapselten und abgesaugten Förderbändern in den Chargenmischer der Anlage, staubförmige Abfälle werden entweder in Big Bags oder direkt in einem der Abfallsilos angeliefert. Im Chargenmischer werden Abfall, Zuschlagsstoffe und Wasser in vorgegebenen Mengen eingebracht. Nach Einhaltung einer bestimmten Mischzeit kommt es zu einer Homogenisierung der Materialien. In dieser Form kann der Abfall problemlos deponiert werden.

Ein weiterer Einsatzbereich der Abfallbehandlungsanlage besteht in der Konditionierung von heizwertreichen Abfallfraktionen, die nach der Behandlung einer thermischen Abfallbehandlung zugeführt werden können.

Damit leistet die Stabilisierungsanlage der ABW GmbH einen wichtigen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt.